Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Allgemeine Geschaeftsbedingungen der Deutschen Patienten Fuersorge Aktiengesellschaft

Nachfolgend „DPF AG“.

  1. Der Dividendanspruch eines Aktionaers beginnt ab dem Datum, an dem der Zahlungseingang auf das Bankkonto der DPF AG fuer den Aktienkauf erfolgt ist und an dem der Zahlungseingang auf das Bankkonto der DPF AG der Erloese aus den Einkaufsvorteile eines Vertragsgrosshandels durch die Medikament(erst)bestellung dieses Aktionaers ueber eine Vertragsapotheke erfolgt ist.

  2. Der Dividendanspruch eines Aktionaers bezieht sich auf dem Monat, in dem der Zahlungseingang der Erloese auf das Bankkonto der DPF AG aus den Einkaufsvorteile eines Vertragsgrosshandels durch die Medikament(erst)bestellung dieses Aktionaers ueber eine Vertragsapotheke erfolgt ist. Dieser Aktionaer ist in diesem Monat Dividendberechtigt.

  3. Ein Aktionaer, der in einem Monat keine Zahlungseingaenge durch Erloese aus Einkaufsvorteilen eines Vertragsgrosshandels ausweis, erhaelt in diesem Monat keine Dividende. Dieser Aktionaer ist in diesem Monat nicht Dividendberechtigt.

  4. Der Dividendanspruch endet ab dem Datum der Auszahlung der Dividende an den Aktionaer bzw. ab dem Datum der Abtretung des Dividendanspruchs durch den Aktionaer an die Deutsche Fuersorge Holding GmbH und nach Auszahlung der (Vorab)dividende an den Aktionaer.

  5. Die Dividende werden entweder bis zum 31 Maerz des folgenden Kalenderjahres oder bis zum Ende des Monats, in dem die Dividendberechtigung des Aktionaers entstanden ist, durch die DPF Ag auf das Bankkonto des Aktionaers ueberwiesen.

  6. Der Aktionaer erhaelt bei jeder Dividendzahlung den Nachweis der Dividendberechnung auf seiner E-Mail Adresse.

  7. Dividende werden ausschliesslich in EURO ausgezahlt.

  8. Es gelten die Dividende auf der jeweils aktuellen Artikelliste. Die Dividende werden alle 2 Wochen aktualisiert. Sie gelten unter Vorbehalt von Preisaenderungen, Artikelaenderungen und der Verfuegbarkeit der einzelnen Artikel.

  9. Die geschaetzte minimale und maximale Dividende pro Aktie stellt eine unverbindliche Bandbreite dar. Die realisierte Dividende haengt davon ab, wieviele Aktionaere welche Artikel in dieser Aktienkategorie in welcher Menge im jeweiligen Monat bestellen und welche Einkaufsvorteile der Vertragsgrosshandel fuer diese Artikel in dem jeweiligen Monat ausgehandelt hat. Auf Grund der Aenderungen in den Artikelpreisen, in den ausgehandelten Einkaufsvorteilen,  in der Artikelzusammenstellung, in den Artikelbestellmengen und in der Artikelverfuegbarkeit sind die monatlichen Dividende fuer jede Aktienkategorie sehr unterschiedlich.

  10. Die Dividende ist die Netto Dividende nach allen Steuern, unter der Voraussetzung, dass der Aktionaer seine Kirchensteuerpflicht im Antragsformular korrekt angegeben hat. Der Aktionaer erhaelt nach Ablauf eines Kalenderjahres bis zum 31 Maerz des Folgejahres eine definitieve Aufstellung seiner Jahresdividende einschliesslich einer Aufstellung seiner ggf. vorausgezahlten und abgetretenen Dividende. Aktionaere koennen nach Vorlage der Steuererklärung der DPF AG ggf die Freistellung der Dividensteuer in Hoehe von 25 % bei Ihrem Finanzamt beantragen.

  11. In Abhaengigkeit der ausgehandelten monatlichen Einkaufsvorteilen durch den Vertragsgrosshandel kann sich die Aktienkategorie fuer jeden Artikel aendern. Die  aktuell gueltige Aktienkategorie fuer jeden Artikel ist in der jeweils aktuellen Artikelliste gelistet. Sie gilt unter Vorbehalt der Preisaenderungen und der Verfuegbarkeit des Artikels.

  12. Jeder Aktionaer erhaelt monatlich per Mail eine Uebersicht der im vorherigen Monat realisierte netto Dividende seiner Aktie(n) unter der Voraussetzung, dass er im vorherigen Monat fuer mindestens einen Artikel, der seiner Aktie zugeordnet ist, bei einer Vertragsapotheke seiner Wahl ein Rezept eingereicht hat,  dass diese Vertragsapotheke fuer mindestens einen Artikel eine Bestellung bei einem Vertragsgrosshandel getaetigt hat, dass die Vertragsapotheke die Ware von einem Vertragshandel geliefert bekommen hat, dass die Vertragsapotheke die Warenrechnung an den Vertragsgrosshandel bezahlt hat,